Jahresrückblick 2016

 

 

Der Anfang unseres Jahres verläuft wie immer ruhig und gelassen. Zuerst schneiden wir unsere Bäume, eine oder zwei Wochen später wandern wir durch Feld und Flur um uns dann beim Schlachtfest des ATSV die verlorenen Kalorien wieder einzuverleiben.

 

Unseren Ostersteckkurs haben wir zum ersten Mal in den Räumen der Naturfreunde abgehalten. Er wird generell nicht so stark besucht wie der Adventssteckkurs. Vielleicht sollte man mal über eine andere Form, zum Beispiel, Eier bemalen für Kinder, nachdenken.  Wir werden ihn aber vorläufig weiter anbieten.

 

Beim Frühlingsfest konnten wir wieder einen guten Erfolg verbuchen. Wir hatten die Square Dance Gruppe aus Berghausen bei uns zu Gast. Die Tänzer und Tänzerinnen haben sich sehr bemüht, aber unsere Gäste waren nicht  ganz so überzeugt, von dieser Art zu Tanzen.

 

Unsere 2. Kräuterwanderung fand unter großer Teilnahme wieder mit Frau Zwietasch statt. Wir hatten ca. 20 kräuterinteressierte Menschen bei uns zu Gast. Anschließend wurden die gesammelten Kräuter verarbeitet und mit Genuss gegessen.

 

Anfang Juni hatten wir dann unseren Ehrennachmittag. Für 50 Jahre hatten wir niemanden, für 40 Jahre 1 und für 25 Jahre Vereinszugehörigheit auch wieder keinen. Dafür haben wir 7 Mitglieder in den Ehrenmitgliedsstand erhoben.(Gottmann Kurt, Horst Elsässer, Gerhard Maag, Max Maier, Erich Heid, Karls Eldracher, und Erika Gegenheimer)

 

Zum ersten Mal fand eine gemeinsame Hocketse der Kleinsteinbacher Vorstände bei uns im Lehrgarten statt. Es sollte zum Gedankenaustausch und besserem Kennenlernen der Vorstände dienlich sein. Natürlich waren nicht alle Vorstände anwesend. Aber das Echo war sehr positiv. Die Feuerwehr hat schon angedeutet, in 2017 diese Anregung fortzuführen.

 

Unsere Tage der offenen Tür waren wieder sehr erfolgreich und werden beibehalten.

 

In der Zwischenzeit war unsere Seniorengruppe wieder sehr aktiv im Garten tätig. Der Handlauf zum Häusle war morsch und fing an zu wackeln. Schnellentschlossen wurde bei Rüdiger Farr das Material bestellt, und unsere Senioren hatten wieder alle Hände voll zu tun.(Anmerkung: das Material wurde von Rüdiger gespendet) Sie haben das alte Geländer entfernt, das Material bei uns zu Hause auf Maß gesägt und wieder zusammen geschweißt, Löcher gebuddelt, Gips angerührt, und alles fachmännisch wieder hergerichtet. Ich war fix und fertig vom zuschauen. Zum Schluss hat der Handlauf noch einen Anstrich erhalten. 

So ganz nebenbei wurden noch die Trennwände zwischen den Toilettenhäuschen frisch gestrichen.

 

Unser Kühlschrank hat während der Tage der offenen Tür den Geist aufgegeben. Neuer Kühlschrank gekauft, alles wieder gut. Ebenso haben wir ein kleineres Aggregat als Reserve angeschafft.

 

Es ist September. Und Zeit für unseren alljährlichen Vereinsausflug. Hauptziel Maulbronn.  Auf der Ravensburg im Gänsrübenland hatten wir unseren ersten Halt. Bei einem Vesper und gemütlichem rumgelaufen konnte man sich gut unterhalten und kennen lernen. Dann ging's weiter nach Maulbronn ins Kloster, wo wir eine 1 stündige sehr interessante Führung hatten. Nach einer Erholungsphase bei Eis, Kaffee, Kuchen oder einem Gläschen Wein, fuhren wir weiter nach Oberderdingen ins alte Rathaus. Gutes Essen und zufriedene Menschen beschlossen den Abend.

 

Die Vorstandschaft hatte mal darüber gesprochen, dass es nicht schlecht wäre einen Schaukasten am Gelände anzubringen. Irgendwie müssen das die Heinzelmännchen gehört haben. Denn zwischen September und Oktober wurde dieser Gedanke Realität. Wir haben einen wunderschönen Schaukasten der unsere Aktivitäten jetzt direkt am Grundstück präsentiert.

 

Über's Oktoberfest brauchen wir eigentlich nicht zu reden. Das ist ein Selbstläufer und ein Erfolgsknüller. Herr Rothweiler von der Firma Ade hatte zu uns gesagt: Wie schafft ihr das, an einem Tag so viel Umsatz zu machen, wie andere an drei Tagen. Wir haben geschmunzelt und nichts gesagt.

 

Zum Jahresschluss dann unsere Adventssteckerei auch wieder mit Erfolg.

 

Ganz zum Schluss möchte ich noch ganz herzlich Dank sagen an unser Seniorenteam, das unverlässlich und immer gut gelaunt zu unseren Arbeitseinsätzen erscheint. Den Helfern und Helferinnen an unserem Frühlings- und Oktoberfest. Den Kuchenbäckerinnen und den Verwaltungsmitgliedern die mich das ganze Jahr über bei allen Tätigkeiten unterstützen.

Herzlichen Dank an alle.

 

Dank auch an die Naturfreunde für die Überlassung Ihrer Räume.

Bäume, schon immer hier auf Erden

Bäume, die uns für alle Zeit überdauern werden.

 

Samstag, 10.08.2019 ab 14:00 Uhr Tag der offenen Tür in unserem Lehrgarten