Winterschnitt 2011

Zu unserem alljährlichen Winterschnitt im Lehrgarten Gewann „Junge Wingert“, fanden sich in diesem Jahr 22 Interessierte des Obstbaus ein. Die Anwesenden wurden vom Vorsitzenden für Baum & Gartenpflege begrüßt. Danach übergab er das Wort an den Referenten, Bernd Gegenheimer, der ebenfalls die Gäste begrüßte. Mit einer theoretischen Einführung in den Obstbau begann er seinen Schnittkurs. So erwähnte er z.B. welche Krankheiten es gibt und was man dagegen vorbeugend tun kann, auch wenn die Krankheit schon vorhanden ist (Mehltau: Diesen kann man durch Kupfer vorbeugend fernhalten). Wenn der Mehltau schon vorhanden ist, muss man den Ast oder Zweig weit genug vom Befall abschneiden.

Nun ging es an die Praxis, wo Bernd zeigte, was man zu entfernen hat oder für den richtigen Aufbau einer sogenannten „Öschberg Krone“ benötigt. So schneidet man Zwiesel oder Wasserschosse frühzeitig aus der Krone heraus, da diese sonst die meisten Nährstoffe des Baumes benötigen. Man sollte auch totes Holz aus den Bäumen entfernen, da dieses unnötig Nährstoffe aus den Bäumen zieht. Im Anschluss, bei geselligem Beisammensein wurde über den Schnittkurs und dessen Techniken gefachsimpelt.

 

Text: Fabian Wendel

 

Bild: Achim Hartmann

Bäume, schon immer hier auf Erden

Bäume, die uns für alle Zeit überdauern werden.

 

Samstag, 10.08.2019 ab 14:00 Uhr Tag der offenen Tür in unserem Lehrgarten